logo

Team

 

 

 


Claudia Simon und Simone Ackermann

Wir lieben Yoga, aber völlig undogmatisch. Für uns steht der Spaß an der Bewegung im Vordergrund, wir lachen gerne und lieben das Leben. Lehrer sind wir nicht, dafür kennen wir uns in allen Fragen rund um Organisation und Management bestens aus. Daher bilden wir das Backoffice, welches für Euren Komfort auch nicht fehlen darf. Außerdem umgeben wir uns gerne mit Dingen, die das Leben schöner, bunter und praktischer machen. Diese haben wir mit viel Liebe und Passion in unserem Concept Store für Euch zusammengetragen. Lasst Euch überraschen.



Mirabai (Arzu Akbaba)

Yoga begleitet mich schon seit 16 Jahren. Ich habe meine Ausbildung 2001 in der Tradition von Swami Sivananda im Hatha Yoga absolviert. Im Laufe der Jahre habe ich viele Yogastile kennengelernt, meinen Stil bezeichne ich als Mirabai Stil. Auch ich bin noch auf dem Weg und freue mich, wenn ich Euch ein Stück auf diesem Weg mit Yoga begleiten darf.


Sabina Szoltysik

Nachdem ich 9 Jahre lang Hatha Yoga unterrichtete, lernte ich Kundalini Yoga kennen und war sehr begeistert. Soviel Energie, die ich bereits nach der ersten Stunde spürte, faszinierte und berührte mich sehr tief. Nach meiner ersten Stunde stand im Grunde fest, dass sich mein Weg verändern wird und mich zum Kundalini Yoga führt. Heute arbeite ich als Heilpraktikerin mit dem Schwerpunkt der Ayurveda Medizin und verbinde beide Systeme miteinander. Im Ayurveda begleite ich meine Patienten mit Gesprächen, Ernährungstherapie und Phytotherapie. Im Yoga arbeiten wir an allen groben und feinen Systemen. Für mich ist Kundalini Yoga eine Quelle der Kraft und Freude. Ich liebe die Herausforderung, die körperlichen Übungen und die gefühlte Spiritualität. Mit Kundalini Yoga verbinde ich Weite, Klarheit, Vitalität, Energie und mehr Bewusstheit. Dieses wunderbare und wirkungsvolle Wissen weiterzugeben erfüllt mich sehr.


Ulla Möller

Als Mutter von 5 Kindern war ich auf der Suche nach einem Ausgleich. Den habe ich im Yoga gefunden. Die Verbindung von Atem, Bewegung, Konzentration und Ruhe haben mich fasziniert.

Die Herausforderung besteht darin, diese Ruhe aus den Yogastunden heraus in das tägliche Leben zu bringen. Und genau dies möchte ich durch meinen Yogaunterricht auch meinen Schülern näherbringen.

Ich unterrichte fordernde, fließende Vinyasa Klassen sowie entspannende Stunden in Verbindung mit Hilfsmitteln, so dass jeder die Positionen meistern kann. Vor 18 Jahren habe ich mit Hatha Yoga begonnen und bin dann über Iyengar Yoga zum Vinyasa Flow gekommen. Hier habe ich auch meine Ausbildung zur Lehrerin gemacht. 10 Jahre unterrichtete ich wöchentliche Kurse und Workshops in meiner Yogascheune in Italien, wo ich mit meiner Familie 12 Jahre gelebt habe. Seit Anfang des Jahres gebe ich wieder Kurse in Deutschland.

Meine Qualifikation: Vinyasa Flow mit Alignment 500+ (nach YA), langjährige Praxis im Iyengar Yoga und Hormonyoga, mehr als 10 Jahre Yogalehrer-Erfahrung. Diverse Weiterbildungen und Workshops bei: Chuck Miller, Max Strom, Mary McDermott, Patricia Thielemann, Sharon Gannon und David Life, Andrea Boni, Elena Martin, Karin Montali, Paola Porta Casucci


Claudia Schmitz

Als ich, ausgebildete Hotelfachfrau und erfahrende Leiterin der An-und Verkaufsabteilung einer bekannten Hotel-Kette, im Sommer 2005 in Dubai meinen ersten Pilates Kurs besuchte, war es Liebe auf den ersten Blick. In den Jahren darauf sammelte ich umfassende Pilates Erfahrung auf der ganzen Welt, unteranderem in Kairo, Ägypten, und Nizza, Frankreich, wo ich auch schon freundschaftlich Unterricht gab.  Als es mich 2013 wieder nach Deutschland verschlug, machte ich erste Erfahrungen mit der Bodymotion Methode. Von der Methode überzeugt, bewarb ich mich für die komplette Ausbildungsreihe, und das mit Erfolg. Im Dezember 2014 bestand ich die Pilates Bodymotion Advanced Matwork Degree 2 und Studio-Geräte Prüfung, die höchste Ausbildungsstufe in dem Bereich. Meine Prüfung ergänzte ich mit einer Arbeit zum Thema „Pilates und Schwimmen“, wo ich die potenziellen Vorteile von Pilates für Schwimmer hervorhebe. Die Arbeit basiert auf eigenen Erfahrungen als Wettkampfschwimmerin.

Ergänzend zu meiner Pilates Ausbildung besitze ich den Übungsleiterschein B im Breitensport, sowie das Silber Abzeichen der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG).

Als zertifizierte Pilates Lehrerin und Mitglied des deutschen Pilatesverband leite ich Gruppenkurse in allen Facetten, von Allegro, Matwork bis Cadillac. Für ambitionierte Amateure, und in gesonderten Fällen für Anfänger, biete ich auch Personal Training Kurse an.


Andrea Schmermbeck

Seit meiner Kindheit gibt es für mich keinen Tag ohne Bewegung. Turnen, Ballett, Jazzdance, HipHop und noch viel mehr. Mit 18 Jahren habe ich begonnen, Kinder und Erwachsene zu unterrichten und freue mich auf jede Stunde in der ich mich und andere bewegen kann. Seit 2013 bin ich auch LesMills Instruktor für Bodybalance (Tai-Chi, Yoga und Pilates). Meine Yogarichtung ist Vinyasa Flow, ein dynamischer Yogastil, in dem Bewegung und Atmung in fließenden Bewegungen verbunden werden.


Yvonne Bonk

Bereits seit meiner Jugend fühle ich mich zum Yoga hingezogen. Über Jahre hinweg habe ich immer wieder Kurse besucht, Bücher zum Thema gelesen und Übungen praktiziert. In 2012 habe ich eine 200+ Stunden Vinyasa Yogalehrerausbildung begonnen (bei CoolYoga, Dortmund in Kooperation mit der YogaKitchen, Düsseldorf), die ich 2013 abgeschlossen habe. Seit dem unterrichte ich Yogakurse neben meiner hauptberuflichen Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin. Yoga ist inzwischen ein fester Bestandteil meines Lebens geworden. Man lernt dabei viel über sich selbst. Yoga wird nie langweilig, der Körper bleibt beweglich, und man kann seinen eigenen inneren Ruhepol finden. Ich möchte gerne mein Wissen an meine Schüler weitergeben und sie vor allem unterstützen, sich in ihrer eigenen Haut wohlzufühlen. Auch ich selbst bleibe immer Schülerin und bilde mich regelmäßig weiter. Unter anderem habe ich einige Fortbildungen im Bereich des therapeutischen Yoga absolviert (bei der German Medical School, Berlin). Aufbauend auf meiner ersten Ausbildung, befinde ich mich momentan in der 300+ Stunden Vinyasa Advanced Ausbildung, die ich voraussichtlich im Juni 2018 abschließen werde.


Paddy Peludo 

In dem Moment, wo Geist, Körper und Atem miteinander verschmelzen, finde ich Stille und meine Yoga Praxis wird zu einer Art Meditation in Bewegung. Für mich ist es nicht nur von Bedeutung, wie ich mich während meiner Praxis fühle, sondern auch danach. Wie wirkt sich meine Praxis auf mein Leben aus? Mit kindlicher Neugier erforsche ich die Möglichkeiten und Grenzen meines Körpers und genieße es dabei die Kraft der Langsamkeit zu spüren. Ich liebe den Tanz zwischen den Gegensätzen: Die Harmonie von Kraft und Empfängnis, Anspannung und Entspannung, Bewegung und Stille, Einatmen und Ausatmen!

Yoga lehrt mich Achtsamkeit, Präsenz, mehr zu fühlen und die liebevolle Annahme von dem, was gerade ist. Dadurch kann ich mein Leben immer mehr in Balance, Dankbarkeit, Liebe und Demut leben. Yoga schenkt meinem Körper, meinem Geist und meiner Seele Freiheit.

In meinen Klassen teile ich diese Aspekte mit meinen Schülern in kraftvollen Flows, die oft durch Pranayma und Meditation abgerundet werden. Unter Berücksichtigung der Prinzipien des Vinyasa Krama nach Krishnamacharya werden Asana Abfolgen methodisch strukturiert und die jeweiligen Asanas in einem körpergerechten Alignment unterrichtet. Das Schlüsselelement ist dabei immer der Atem. Ein wichtiges Anliegen für mich ist es die Freude und die Leichtigkeit an der körperlichen Praxis und die Entdeckungsreise zu sich selbst zu vermitteln. Ich möchte meine Schüler von Perfektionismus und Leistungsdruck wegführen und ihnen beibringen einfach zu atmen, zu fühlen und sich wieder zu erinnern, was es bedeutet (Mensch) zu sein.

Ganz nach dem Motto:

„Discover yourself and feel riding the time!“


Gastlehrerin Martina Platthaus

Nachdem ich 13 Jahre in meinem Beruf als Krankenschwester gearbeitet habe, absolvierte ich erfolgreich eine Ausbildung zur Heilpraktikerin. Seit 2008 arbeite ich in eigener Praxis und biete neben der Klassischen Homöopathie auch die von den Krankenkassen zertifizierten Entspannungskurse für „Autogenes Training- Grundstufe“ und „Progressive Muskelentspannung nach Jacobson“ an. Fortgeschrittene können das „Autogenes Training- Oberstufe“ belegen und der Kurs „Meditation“ nimmt Dich auf eine Reise in Dein Inneres mit.

In dem von mir durchgeführten Kurs Meditation erlernst du anhand unterschiedlicher Trainingsmethoden dich deiner inneren Zustände gewahr zu werden, Körper und Geist zu beobachten, ohne die dabei auftretenden Wahrnehmungen, wie z.B. Erinnerungen, Gedanken oder Unruhe, positiv oder negativ zu bewerten. Die durch diese Methode herbeigeführte körperliche und geistige Entspannung unterstützt die Selbstheilungskräfte, verstärkt die Lebensenergie und steigert die allgemeine Leistungsfähigkeit.


Gastlehrerin Tina Stromberg

Ich habe mich schon immer sehr gerne bewegt. Bin kilometerweit gelaufen und nun endlich seit einigen Jahren angekommen. Im Yoga habe ich alles gefunden. Yoga ist der Weg. Der Weg zu
Ruhe, Gelassenheit, Freude und Freiheit und zu mir selbst. Seit über 20 Jahren arbeite ich im Sportbereich. Als Fitnesstrainerin bin ich gestartet und habe mich immer wieder neu ausgerichtet und ausprobiert. Seit einigen Jahren bin ich nun freiberufliche Yogalehrerin. Yoga bietet mir vor allem Kreativität und Freiheit. Ich liebe meine Arbeit und bin glücklich, das tun zu können, was mich erfüllt und mir unglaublich viel Spaß macht. 

„Alles ist bereits in dir. Sei aufmerksam und liebevoll zu dir selbst.“


Gastlehrerin Ela

Ela unterrichtet derzeit hauptberuflich Hatha Vinyasa Yoga und arbeitet als Alchemy of Touch Masseurin im Ruhrgebiet. Seit 2016 begleitet sie als Dozentin in Yogageschichte, Yogaphilosophie, Pranayama und Meditation das Soulyoga Teachertraining in Dortmund. Sie fühlt sich stark zu den Wurzeln des Hatha Vinyasa Krama nach Krishnamacharya und seinen Schülern (Desikachar, Mark Whitwell, AG Mohan) hingezogen. Seit 2016 ist sie im Svastha Yogatherapie Ausbildungsprogramm und zählt seit 2018 auch Rod Stryker (Parayoga) zu ihren Lehrern.

Seit 2015 bietet sie neben Yoga Workshops auch Yoga- und Surfretreats in Europa an und bloggt mit ihrem Partner auf www.surfmysoul.de. Sie liebt das Surfen und Reisen und nutzt jede Gelegenheit, um ihr Wissen zu vertiefen und mehr in den Yoga einzutauchen. 

Mehr Infos zu ihrer Person findest du auf ihrem Blog: http://surfmysoul.de/yoga-mit-ela/


Gastlehrerin Beate Tschirch

Wo möchtest du dich wohlfühlen, wenn nicht in deinem eigenen Körper?

​​Es geht nicht ums Können, sondern ums machen, nicht um Höchstleistungen sondern um Neugierde und Ausprobieren um sich selbst kennenzulernen und Neues zu erfahren.

Mit der Offenheit eines Kindes entsteht Leichtigkeit und Freude. Die Neugierde hört und hört nicht auf, so habe ich viele Fortbildungen und Workshops bei sehr inspirierenden Lehrern besucht und werde noch einiges weiter besuchen.  

Das dort gesammelte Wissen, lasse ich in meinen Unterricht einfließen um immer mehr Yoga dem Menschen anzupassen und nicht umgekehrt.


Gastlehrerin Eva Klein

Yoga ist für Eva mehr als »making cool shapes with your body«, und es endet auch nicht, wenn man den Kursraum verlässt. Ihre Stunden zeichnen sich durch viel Humor, Sanftheit und Tiefe aus, Leichtigkeit ist ein wichtiger Teil ihres Unterrichts.

In ihrem Yoga kombiniert sie traditionelle Elemente und klassische Asanas aus dem Yoga mit fließenden, intuitiven Bewegungen. Ihre Einheiten sind sanft, elegant und kraftvoll zugleich. Mit einer Erfahrung von über 2.500 Unterrichtseinheiten unterrichtet Eva Retreats, gibt europaweit Workshops und coacht Einzelpersonen, Leistungssportler sowie Geschäftskunden. Ihre Homebase ist Patrick Broome Yoga in München.

Auf internationalen Festivals wie dem weltweit bekannten „Wanderlust108“ begeistert Eva tausende von Menschen für Yoga. Sie ist eine der Pionierinnen im deutschsprachigen Raum für BudokonYoga und agiert zudem als Brand Ambassador für Lululemon. Als Covergirl und Interviewpartnerin findet man Eva in den Fachmedien.

 


Schnapp dir deine Yogamatte und schenk dir Zeit, um ganz bei dir zu sein im gegenwärtigen Moment.