Menü

Paddy Hnatyk


In dem Moment, wo Geist, Körper und Atem miteinander verschmelzen, finde ich Stille und meine Yoga Praxis wird zu einer Art Meditation in Bewegung. Für mich ist es nicht nur von Bedeutung, wie ich mich während meiner Praxis fühle, sondern auch danach. Wie wirkt sich meine Praxis auf mein Leben aus? Mit kindlicher Neugier erforsche ich die Möglichkeiten und Grenzen meines Körpers und genieße es dabei, die Kraft der Langsamkeit zu spüren. Ich liebe den Tanz zwischen den Gegensätzen: Die Harmonie von Kraft und Empfängnis, Anspannung und Entspannung, Bewegung und Stille, Einatmen und Ausatmen!

Yoga lehrt mich Achtsamkeit, Präsenz, mehr zu fühlen und die liebevolle Annahme von dem, was gerade ist. Dadurch kann ich mein Leben immer mehr in Balance, Dankbarkeit, Liebe und Demut leben. Yoga schenkt meinem Körper, meinem Geist und meiner Seele Freiheit.

In meinen Klassen teile ich diese Aspekte mit meinen Schüler*innen in kraftvollen Flows, die oft durch Pranayama und Meditation abgerundet werden. Unter Berücksichtigung der Prinzipien des Vinyasa Krama nach Krishnamacharya werden Asana Abfolgen methodisch strukturiert und die jeweiligen Asanas in einem körpergerechten Alignment unterrichtet. Das Schlüsselelement ist dabei immer der Atem. Ein wichtiges Anliegen für mich ist es, die Freude und die Leichtigkeit an der körperlichen Praxis und die Entdeckungsreise zu sich selbst zu vermitteln. Ich möchte meine Schüler*innen von Perfektionismus und Leistungsdruck wegführen und ihnen beibringen, einfach zu atmen, zu fühlen und sich wieder zu erinnern, was es bedeutet, (Mensch) zu sein.

Meine Qualifikationen:
– AYA Ausbildung Hatha Vinyasa Parampara (200 hrs) 2015
– B. Sc. Sportwissenschaft, Ruhr-Universität Bochum, 2016
– Vinyasa Krama – Parayoga Master Training (120 h) 2019
– Tantra Shakti – Parayoga Master Training (120 h) 2019

Discover yourself and feel riding the time.